Eigentumswohnung Dresden Dreiseithof

Eigentumswohnung Dresden – Der Dreiseithof ist vermutlich in der ersten Hälfte des 19.Jahrhunderts entstanden und ist ein typisches Beispiel eines Bauerngutes in seiner Erbauungszeit. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erhielten die Wohngebäude ihre charakteristischen Putzfassaden. Der Hof besteht bis heute noch aus den drei ursprünglichen Gebäuden: Ein Wohn- und ein Wohn-/Stallgebäude und eine Steinscheune.

Das Wohnhaus A war ursprünglich ein typisches Wohn-/Stallgebäude und ist mit einer aufwendigen Putzgestaltung aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts verziert. Das Erdgeschoss beherbergte die Stallungen, am Westgiebel erstreckte sich über zwei Etagen die Wohnung des Gutsherrn und im Ober- und Dachgeschoss waren die Kammern für die Knechte und Mägde untergebracht. Nach Ende der landwirtschaftlichen Nutzung im 20. Jahrhundert wurden in das Gebäude weitere Wohnungen eingebaut und die Ställe teilweise als Lager genutzt. Ein ähnliches äußeres Erscheinungsbild trägt das gegenüber liegende Wohnhaus B. Obwohl sich im Erdgeschoss eine Einliegergarage befindet, kann man dieses Gebäude eher als reines Wohngebäude einstufen. An der Stirnseite wird der Dreiseithof durch die Steinscheune komplettiert. Dieses Gebäude wurde nach dem Ende der Landwirtschaft nur noch sporadisch als Lagerbereich  genutzt.

Das Angebot

– Denkmal-AfA: ca. 75 %
– Extras: KfW Denkmal
– Wohnungsgrößen: von 48 m² bis 104 m²
– Preise: von 160.000,00 € bis 343.700,00 €
– Wohneinheiten: 19
– Bauzeit: 2017

Neben der grundlegenden energieeffizienten Sanierung zum KFW-Effizienzhaus Denkmal der Wohngebäude A und B werden auch Änderungen der bestehenden Wohnungszuschnitte ausgeführt. Es entstehen im Wohnhaus A acht Wohnungen, im Wohnhaus B fünf Wohnungen, teilweise als Maisonetten zwischen dem Obergeschoss und dem Dachgeschoss. Vier Wohnungen erhalten vorgestellte Holzbalkone, eine Wohneinheit im Wohnhaus A nutzt einen vorhandenen historischen Balkon. Weiteren vier Wohnungen sind Terrassen vorgelagert. Im Dachbereich werden Gaupen bzw. Dachflächenfenster eingebaut. Der Spitzboden des Wohnhauses A dient als Abstellbereich für die Dachgeschosswohnungen. Im selben Gebäude werden in den ebenerdigen ehemaligen Stallungen Abstellräume und der Heizraum für das Gesamtvorhaben eingeordnet. Die bestehenden Kellerräume werden nicht genutzt bzw. im Wohnhaus B verfüllt.

Die Steinscheune der denkmalgeschützten Gesamtheit „Dreiseithof“ ist von großer gestalterischer Bedeutung. Sie soll deshalb rekonstruiert und für sechs Eigentumswohnungen ausgebaut werden; diese werden durch ein neues Treppenhaus erschlossen. Das Gebäude wird als KfW-Effizienzhaus – Denkmal aufbereitet. Es werden durchlaufende Gaupen zur Belichtung der Wohnungen im Dachgeschoß eingefügt. Drei Wohnungen erhalten vorgelagerte Terrassen. Der Spitzboden der Steinscheune dient als Abstellbereich für die Dachgeschosswohnungen, der Keller bleibt ungenutzt.

Highlights

-Lofts und Eigentumswohnungen
– Fußbodenheizung
– Mietpool
– KfW Haus Denkmal
– Bäder hoher Qualität
– Wohnungen mit hochwertiger Ausstattung
– energieeffiziente Sanierung
– Anspruchsvolle, individuelle Grundrisse
– Pkw Stellplätze
– Baubegleitende Qualitätskontrolle durch den TÜV

Lage der Wohnungen Grundrisse+Kaufpreise

Eigentumswohnung Dresden Dreiseithof

Eigentumswohnung Dresden

Eigentumswohnung Dresden

Eigentumswohnung Dresden

Eigentumswohnung Dresden

E Ausweis

Stelle